Zutaten

 
TEIG
300 gDinkelmehl Typ 630
5 gHefe
100 gButter
7 gSalz
3Eier
250 gMilch
225 gZucchini, geraspelt
1kleine Zwiebel
AUSSERDE
1Becher APOSTELS Zaziki
Etwas Salz
Etwas Öl
Zwei bis drei dünne Gurkenscheiben
Frisch gemahlener Pfeffer

 

Utensilien

  • Waffeleisen

Zubereitung

  1. Die geraspelten Zucchini mit etwas Salz vermischen und ca. 30-60 Minuten stehen lassen. Dadurch wird den Zucchini das Wasser entzogen und der Waffelteig wird nicht zu flüssig.
  2. Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, in die Mitte eine Mulde machen und die Hefe hineinbröckeln. 80 g Milch in die Mulde gießen, etwas verrühren und ca. 30 Minuten abgedeckt stehen lassen.
  3. Butter schmelzen. TIPP: Den Topf vom Herd nehmen, wenn noch die die komplette Butter geschmolzen ist.
  4. Zwiebel fein hacken, in etwas Öl andünsten und wieder abkühlen lassen.
  5. Die übrige Milch mit der Butter vermischen und zusammen mit Salz und Eiern zur Mehlmischung geben. Zu einem Teig verkneten.
  6. Am Ende Zucchiniraspeln und Zwiebeln unterlaufen lassen.
  7. Waffeleisen für belgische Waffeln aufheizen und die Waffeln backen.
  8. Zaziki in einer Schüssel mit den Gurkenscheiben anrichten, mit dem frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen und zu den Waffeln servieren.

Notizen

Dazu passt ein frischer grüner Salat.

Übrigens kannst du die Waffeln auch super einfrieren. Nach dem Auftauen einfach nochmal kurz ins Waffeleisen oder in den Toaster und fertig ist ein schnelles Sommergericht.