ZUTATEN

  • 1 Kartoffel
  • 700 g Auberginen
  • Salz
  • 75 g Scamorza
  • 1-2 Zweige Majoran
  • 50 g Parmigiano Reggiano
  • 1 Ei
  • schwarzer Pfeffer
  • Semmelbrösel

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Auberginen putzen, schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffel mit Schale für ca. 20 Minuten garkochen und in der Zwischenzeit die Auberginenwürfel auf einem Backblech verteilen, leicht salzen und ca. 15 – 20 Minuten backen.
  • Den Scamorza fein würfeln. Den Majoran zupfen und die Blättchen beiseitelegen. Die gare Kartoffel schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Auberginen hinzugeben und mit der Kartoffel gut zu einer homogenen Masse vermengen. Den Parmesan darüber reiben, ein Ei hinzugeben und alles gut salzen und pfeffern. Die Majoran-Blättchen ebenfalls hinzugeben und dann alles miteinander verkneten. Ein paar EL Semmelbrösel hinzufügen, bis eine Art kompakter Teig entsteht.
  • Die Backofentemperatur auf 200 Grad erhöhen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus der Gemüsemischung mit der Hand jeweils ca. 5 cm große Bällchen formen. Ein Loch in der Mitte eindrücken und dieses mit etwas Scamorza füllen. Das Loch mit der Auberginenmasse verschließen und wieder zur Kugel formen. Diese anschließend leicht plattdrücken. Die Auberginen-Bällchen in Semmelbröseln wenden und auf das Backblech legen.
  • Die Auberginen-Bällchen für 25 – 30 Minuten im Backofen garen, nach der Hälfte der Zeit wenden. Vor dem Servieren die Bällchen kurz abkühlen lassen.