ZUTATEN :

:

 3 Eiweiß
Prise Salz
50 g + 50 g Zucker
100 g Orangeat (fein gehackt)
75 g gemahlene Mandeln
75 g gemahlene Haselnüsse
25 g  Aprikosenmarmelade
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Hirschhornsalz
20 Oblaten (7 cm Durchmesser) 

 Eiweiß mit Prise Salz aufschlagen.
Dabei 50 g Zucker ins Eiweiß einrieseln lassen.
Orangeat zerkleinern (ich mache es mit Kräuterwiege)
und mit den restlichen 

ZUTATEN :

gründlich verrühren.

Danach den steifgeschlagenen Eischnee mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Teig heben.
Kuchenteig auf die Oblaten geben und mit einem Löffelrücken verstreichen
(den äußeren Rand etwas frei lassen).
Die Oblaten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
und dabei etwas Platz zwischen den einzelnen Lebkuchen lassen. 

Backen:
 bei 140 °C Ober- Unterhitze
etwa 35 Minuten. 

Die Lebkuchen sollen eine bräunliche Farbe erhalten, aber noch weich sein.
Nach dem Backen an der Raumtemperatur vollständig erkalten. 

Köstliche Klassiker!
So einfach herzustellen!
Wer möchte kann die Lebkuchen mit Schokolade oder Puderzuckerglasur garnieren. 

Ich liebe Nürnberger Lebkuchen…