ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

125 gBohnen (Schwarzaugen-)
1Zwiebel(n)
1 Zehe/nKnoblauch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Kreuzkümmel
Mehl, zum Wenden
Pflanzenöl, zum Frittieren

Verfasser:
Eveolution

Die Schwarzaugenbohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen (mindestens 4 Stunden). Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und zusammen mit den Bohnen pürieren. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel je nach Vorliebe würzen. Man kann die Masse zum Abschmecken roh vorkosten. Aus der Masse Bällchen (Durchmesser ca. 3cm) formen und in Mehl wenden. Vorsichtig arbeiten, die Masse ist recht weich, hält aber beim Frittieren gut zusammen

Öl erhitzen und die Bällchen frittieren. Die Frittierdauer ist abhängig von der Größe der Bällchen, Hitze und Menge des Öls.
Ich nehme persönlich lieber etwas weniger Öl und wende die Bällchen ein- zweimal, anstatt sie im Öl schwimmen zu lassen.
Danach auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Schmeckt (uns zumindest) warm oder kalt. Dazu eine große Portion Salat/gekochtes Gemüse, Joghurtsoße (z. B. Tzatziki), Brot/Reis oder nach was einem der Sinn steht.

Das Rezept stammt aus der Heimat meines Mannes (Gambia) und wird mit teilweise geringen Abwandlungen in vielen Gegenden West-Afrikas gekocht.
Natürlich kann man die genannten Gewürze auch weglassen bzw. gegen diverse andere (Curry, Harissa, Koriander etc.) tauschen.

Arbeitszeit:ca. 25 Min.
Koch-/Backzeit:ca. 15 Min.
Ruhezeit:ca. 4 Std.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:keine Angabe