ZUTATEN FÜR 6 PORTIONEN:

1 BundBasilikum, frisches
1Zitrone(n), Saft und Abrieb
4 ELZucker
1Tortenboden (Schoko-Biskuitboden)
4Eigelb
5 ELHonig, flüssiger
150 gMascarpone
200 gSahne
150 gHimbeeren, frische
Basilikum, zum Garnieren
Puderzucker, zum Garnieren

Verfasser:
Sivi

Basilikum abbrausen und trocken schleudern. Die Blättchen abzupfen und zusammen mit dem Zitronensaft und 2 EL Zucker fein pürieren, das geht am besten im Mixer oder im Blitzhacker.

Mit einem Ausstecher oder einem Glas aus dem Biskuit (am besten schmeckt er natürlich, wenn er selbst gebacken ist, aber notfalls tuts auch ein gekaufter) 8 Kreise ausstechen, Durchmesser ca. 7 cm, so dass sie als Deckel gut die Eisförmchen abschließen.
Eigelb mit dem Honig und dem übrigen Zucker im Wasserbad cremig aufschlagen, in Eiswasser kalt rühren. Basilikumpüree, Zitronenabrieb und Mascarpone unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterrühren. Die Masse in 8 kleine Timbale-Förmchen oder in kleine Tassen füllen und die kleinen Biskuitböden darauf setzen. Zugedeckt mindestens 2 Stunden einfrieren.
Zum Servieren die Himbeeren verlesen, die Törtchen aus den Förmchen lösen (das geht leichter, wenn man das Förmchen kurz in heißes Wasser taucht) und mit dem Biskuit nach unten auf Teller setzen. Mit Basilikumblättern, Himbeeren, flüssigem Honig und Puderzucker anrichten.

Arbeitszeit:ca. 40 Min.
Ruhezeit:ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad:pfiffig
Kalorien p. P.:ca. 525