Ja es stimmt. Der Duft von Kokosmilch erinnert mich immer auch ein wenig an eine Coconut Cremedusche. Wie sonst käme wohl ich darauf in Kokosmilchsaucen baden zu wollen?

für 2-3 Personen

Marinade:
1 Stück Ingwer (gerieben)
1 Knoblauchzehe (gepreßt)
1 geh.EL Currypaste nach Wahl (ich hatte eine schärfere mit Chili)
etwas Zitronengraspaste
etwas Erdnußöl
bei Bedarf einen Löffel Wasser
in einem Schüsselchen miteinander verrühren.

300 g Hähnchensteak in nicht zu dünne Streifen schneiden, mit der Hälfte der Marinade vermengen und in den Varoma-Einlegeboden legen.

2 kleine Karotten in Scheiben
je 1/2 grüner und gelber Paprika in Stücken
in den Varoma geben, Einlegeboden aufsetzen und verschließen.

700 g Wasser
1 TL Salz
2 Knoblauchzehen
1 Stange Zitronengras in Stücken
in den Mixtopf geben.

150 g Basmati & Wildreis
abwiegen, im Gareinsatz waschen und in den Mixtopf hängen.
Topf verschließen, Varoma aufsetzen und 13 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 2 garen.

1 Ecke Spitzkohl in Streifen
1/2 Stange Lauch in Scheiben

unter das Varoma-Gemüse mischen und die restliche Marinade darüber träufeln.

Topf verschließen, Varoma wieder aufsetzen und das Ganze weitere 14 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 2 fertig garen.

Den Reis umfüllen und warm stellen.

300 g Kokosmilch
2 geh. EL Erdnusscreme
zum Kochsud in den Mixtopf geben, Varoma wieder aufsetzen, 3 Minuten/100 Grad/Stufe 3 erhitzen, mit

etwas Limettensaft
Salz und Pfeffer
1 Prise Madras-Curry
abschmecken und anschließend kurz mit Stufe 7 aufschlagen.