Zutaten

Für den Teig:
3 Ei(er)
175 g Zucker
1 Pck. Zitronenaroma
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL, gehäuft Backpulver

Für die Füllung:
2 Dose/n Mandarine(n) (je 175 g Abtropfgewicht)
500 g Quark
500 ml Sahne
150 g Zucker
10 Blätter Gelatine, weiß
1 Zitrone(n), den Saft davon

Außerdem:
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Eier, Zucker, 3 EL heißes Wasser und Zitronenaroma dick schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, darüber sieben und unterheben. Die Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) füllen und im Ofen ca. 25 Minuten backen.
Den Boden herausnehmen, auf ein Küchengitter stürzen, das Papier abziehen.

Biskuit ganz erkalten lassen und danach einmal waagerecht durchschneiden. Den oberen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen.

Die Gelatine einweichen. Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. 100 ml Saft abmessen, mit Zucker und Zitronensaft erwärmen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Den Quark in die Mandarinensaftmasse rühren. Sahne steif schlagen. Erst die abgetropften Mandarinen, danach die Sahne unter die Quarkmasse heben. Die Käsesahne auf den Tortenboden geben und glatt streichen.
Den 2. Boden in 12 oder 16 Stücke schneiden, auf die Käsesahne legen und leicht andrücken. Die Torte 3 – 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren den Ring entfernen und die Tortenoberfläche gleichmäßig mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Früchte aus der Dose, wie Ananas, Aprikosen, Pfirsiche oder Sauerkirschen machen sich ebenso gut in der Quarksahne.

Guten Appetit