Um den Gaumen mit einem Proteingericht auf pflanzlicher Basis zu verwöhnen, ist eine der einfachsten und leckersten Möglichkeiten sicherlich der Kichererbsenburger. Diese eiweißreichen und preiswerten Hülsenfrüchte sind eine gute Alternative für diejenigen, die ein vegetarisches Regime befolgen, sowohl für diejenigen, die einfach eine herzhafte Mahlzeit genießen wollen, ohne Fleischprodukte zu konsumieren.

In diesem Fall benötigen wir neben den Kichererbsen (500 Gramm) 2 Eier, 2 Knoblauchzehen, Petersilie, Semmelbrösel oder Hafermehl, Salz, Pfeffer und – optional – 2 Esslöffel Senf und 2 Esslöffel Leinsamen.

Die Zubereitung ist sehr einfach!

Wie bei der Zubereitung von Humus, einem weiteren berühmten Essen auf Kichererbsenbasis, beginnt man damit, die Hülsenfrüchte für eine Nacht einzuweichen und dann zu kochen. Alternativ können Sie diese Schritte überspringen, indem Sie die Dosen mit Kichererbsen bereits gekocht kaufen, weniger natürlich, aber unendlich bequemer.

Mit Hilfe eines Mixers die Kichererbsen (kalt) mischen; dazu die beiden Eier hinzufügen und zu einer homogenen Mischung verkneten.

Dann fügen Sie gehackten Knoblauch und Petersilie und dann alle anderen Zutaten hinzu; dosieren Sie die Semmelbrösel (oder Haferflocken), um eine formbare Verbindung zu erhalten – nicht zu trocken.

Nach dem Mischen aller Zutaten werden mit den Händen die klassischen Burger zubereitet und in den auf 200° vorgeheizten Ofen gestellt, nachdem man sie mit nativem Olivenöl extra bestrichen hat.

Garen Sie sie 20 Minuten lang, drehen Sie sie nach der Hälfte der Garzeit um und….. Guten Appetit!