ZUTATEN

Für den Teig:

1 Pck.Blätterteig200 gPflaumenmus1 Eizum Bestreichen1 ELZucker zum Bestäuben

Für die Nussfüllung:

100 ggemahlene Walnüsse50 mlMilch1 ELZucker1 Pck.Vanillezucker

Für die Quarkfüllung:

200 gQuark1 ELZucker1 Pck.VanillezuckerZitronenschale

Für die Mohnfüllung:

150 gMohn, gemahlen100 mlMilch1 ELZucker1/2 TLZimt

ZUBEREITUNG

Zuerst die Füllungen vorbereiten:

  1. Nussfüllung:
    Zucker und Puderzucker in heißer Milch auflösen und die Nüsse damit übergießen. Beides verrühren und die Füllung ist fertig.
  2. Quarkfüllung:
    Quark mit Zucker und Vanillezucker verrühren und mit geriebener Zitronenschale abschmecken.
  3. Mohnfüllung:
    Zucker in heißer Milch auflösen und den Mohn damit übergießen. Zimt dazugeben und alles gut umrühren.
  4. Blätterteig dünn ausrollen, mit Pflaumenmus bestreichen und schon kann es mit den Füllungen los gehen. Als erstes kommt die Nussfüllung. Die Nussfüllung auf den Teig streichen und dabei einen Rand von 8-10 cm unbestrichen lassen. Den Teig Richtung Mitte umlegen und dann mit der Quarkfüllung bestreichen. Noch einmal umlegen und dabei darauf achten, dass der Teig nicht zerreißt. Zum Schluss die Mohnfüllung darauf verteilen. Nun nur noch den Teigrand so umlegen, dass die Mohnfüllung nicht mehr zu sehen ist. Den restlichen Teigrand unter den Strudel legen. So läuft weder die Füllung aus, noch bekommt der Teig Risse.
  5. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit verquirltem Ei bestreichen. Den Kuchen mit einem scharfen Messer anschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. Zuerst bei 200 °C 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 170 °C senken und noch 10-15 Minuten backen. Aber jeder Backofen bäckt anders, deshalb das Ganze bitte nicht aus dem Auge lassen. Kurz vorm Schluss noch einmal mit dem verquirlten Ei bestreichen, damit der Strudel einen schönen Glanz bekommt.