Hallo meine Lieben,
heute habe ich was tolles für die Veganen unter uns.
Vegane Schokomuffins, die unglaublich weich, fluffig und extrem lecker sind.
Die Muffins kann ich jedem nur ans Herz legen, egal ob man Vegan ist oder nicht, gefallen werden sie definitiv jedem.
Ich backe auch total gerne vegane Kuchen oder ähnliches, wenn ich mal keine Eier daheim habe.

In Zukunft werden ab und zu auch weitere tolle vegane Rezepte kommen. Doch bis dahin, könnt ihr ja schonmal vegane Schokoladen Muffins backen und genießen.
Zutaten (12 Stück)

160 g Mehl
40 g Backkakao
200 g Zucker
80 ml Öl
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz
220 ml warmes Wasser
Etwas Vanilleextrakt
1 TL Apfel Essig
Außerdem:
Puderzucker
Geschmolzene Schokolade
Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 3,5 vorheizen.
Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben.
Zucker und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Mixer die Trockenen
Zutaten miteinander vermischen.
Nun das Öl, warmes Wasser, Vanilleextrakt und Apfelessig mit in die
Schüssel geben und das Ganze sehr gut verrühren oder mixen.
Der Teig ist etwas flüssiger als übliche Rührteige, kleinere Klümpchen in
dem Teig sind nicht schlimm, die lösen sich nämlich beim Backen auf.
Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen und im Backofen ca. 25 Minuten oder im Kontaktgrill für ca. 20 Minuten backen.
Unbedingt die Stäbchenprobe machen, wenn nicht am Stäbchen kleben bleibt, sind
die Muffins fertig.

Die Muffins kann man jetzt auf Wunsch noch mit geschmolzener Schokolade oder Puderzucker verzieren.

Zubereitung: ca. 5 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 3,5
Backzeit: ca. 20-25 Minuten