Zutaten

Zutaten für 4 Personen

Schweinegulasch1 kg
durchwachsener Schweinespeck0,5 kg
Zwiebeln, nicht zu klein4 Stück
Paprika rot oder gelb4 Stück
Holzspiese12 Stück
kleine Essiggurken Cornichons7 Stück
Tomatenmark100 gr.
Curry8 TL
Paprika edelsüß8 TL
Paprika rosenscharf je nach gewünschten SchärfegradTL
Senf mittelscharf1 EL
Speisestärke2 EL
Zucker100 gr.
Essig100 gr.
Wasser0,5 Liter
Fleischbrühe1 Liter
Salz und Pfefferetwas
Thymian frisch wenn man es mag, kann man auch weg lassen1 TL (gestrichen)
frische Brötchen oder 1-2 Weißbrotstangen12 Stück

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.Nährwertangaben:Angaben pro 100g
kJ (kcal) 247 (59) Eiweiß 1,4 g Kohlenhydrate 10,7 g Fett 1,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:25 MinGarzeit:1 Std 30 MinGesamtzeit:
1 Std 55 Min

1.ACHTUNG! Zutaten reichen meistens für 2 Tage, ergiebt 12 Schaschlikspieße! Außer bei guten Essern! 🙂 Ich lege zuerst immer meine Holzspiese ins Wasser ein. Schneide Gulasch wenn nicht schon vom Metzger erledigt. Auch den Speck schneide ich in möglischst gleichgroße Quadrate.

2.Die Zwiebeln schäle ich und viertel sie, die außeren großen Zwiebelschichte löse ich ab für die Schaschlikspieße, die kleineren inneren hebe ich für die Soße auf. Die Paprika wasche ich und schneide Boden und Deckel ab. Aus den verbleibenden schneide ich mir wieder meine Quadrate, den Boden und den Deckel wird für die Soße aufgehoben.

3.Jetzt werden die Schaschlikspieße schön abwechselnd bestückt. Ich beginne immer mit Fleisch und Ende das ganze auch mit Fleisch, hält am besten auf dem Spieß und hält so auch alles zusammen. Neben dem Fleisch kommt bei mir immer eine Zwiebel für den Geschmack. Achtung Fleisch locker aufspießen, dann wird es zarter!

4.Dazwischen dann immer mal abwechselnd Bauch oder Paprika. Natürlich kann das jeder auf seine Art abwandeln. Zwischenzeitlich stelle ich das Wasser und die Fleischbrühe auf. Wenn die Spieße fertig sind, diese in einem tiefen Backplech oder einer anderen Form geben. Eine Form wo die 12 Spieße reinpassen und man das ganze auch mit reichlich Soße aufgießen kann.

5.Ich schneide die Gurken, die verbleibenden Zwiebeln und die Paprikareste klein. Diese Mischung kippe ich in die Zwischenräume zwischen der Spieße.

6.Wenn die Fleischbrühe/Wassermischung kocht, kommen die restlichen Zutaten rein. Tomatenmark, Essig, Zucker, Curry, Senf und Paprika edelsuß. Das ganze nun grob mit Salz, Pfeffer und dem rosenscharfen Paprika abschmecken. Also zu diesem Zeitpunkt nur auf Salzmenge und Schärfegrad achten. Der eigentliche Geschmack kommt später.

7.Jetzt die Spieße mit der so angemachten Soße übergiesen und bei ca. 170 C° 1-1,5 Std. garen. Immer wieder mal die Spieße drehen falls Sie nicht komplett mit Soße bedeckt sind. Also ich wende Sie so ca. 3x wärend des Garvorganges.

8.Nun die Sieße rauß und warm stellen, z. B. bei 120 C° in die Röhre, die ist ja sowieso schon warm. Die Soße falls gewünscht durch ein Sieb geben und Gemüse passieren, oder mit einem Stabmixer alles zerkleinern. Wie gesagt, nur wenn gewünscht. Die Soße nun noch restlich je nach Geschmack mit den schon verwendeten Gewürzen abschmecken.

9.Falls man darauf steht, kann man jetzt noch ein wenig frischen Thymian dazugeben, aber nicht zuviel. Das ganze mit der Speisestärke binden. (Speisestärke immer kalt anrühren!) Die Soße ist so wie ich Sie vom Rummelplatz oder von so manchen Imbissstand her kenne, also zum reinlegen. Dazu noch frische Brötchen oder ein franz. Weißbrot, mehr brauche ich dazu nicht.