Zutaten

Für den Teig:
700 g Sauerkirschen aus dem Glas, abgetropft
250 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Ei(er)
375 g Mehl
3 TL, gestr. Backpulver
20 g Kakaopulver, ungesüßt
1 EL Milch

Für die Creme:
1 Pck. Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g Butter, weiche

Für den Guss:
200 g Zartbitterschokolade
2 EL Öl, neutrales

Zubereitung

Die Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillezucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Beides zusammen über den Teig sieben und anschließend auf mittlerer Stufe unterrühren.

Knapp 2/3 des Teiges auf das Backblech streichen. Den Kakao sieben, mit der Milch unter den übrigen Teig rühren und gleichmäßig auf dem hellen Teig verteilen. Die Sauerkirschen auf dem dunklen Teig verteilen und mit einem Löffel etwas in den Teig drücken. Das Blech für 40 Minuten in den auf 180°C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen schieben.

Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten. Den Pudding erkalten lassen und dabei gelegentlich durchrühren. Die weiche Butter mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren und den erkalteten Pudding esslöffelweise darunter rühren, dabei darauf achten, dass Butter und Pudding Zimmertemperatur haben, da die Buttercreme sonst gerinnt. Die erkaltete Gebäckplatte gleichmäßig mit der Buttercreme bestreichen und den Kuchen etwa 1 Std. kaltstellen.

Die Zartbitterschokolade grob zerkleinern und mit dem Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Den Guss auf die fest gewordene Buttercreme streichen und mithilfe eines Tortengarnierkammes wellenförmig verzieren.

Guten Appetit