Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 300 g Hack
  • 100 g Feta
  • 2 Schalotten
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer und ggf. Knoblauchpulver

So geht’s:

  1. Legt ein Backblech mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Schneidet die Schalotten klein und bratet sie zusammen mit dem Hackfleisch scharf an. Würzt mit Salz, Pfeffer und ggf. Knoblauch.
  3. Schneidet den Feta ebenfalls in kleine Stücke.
  4. Rollt den Blätterteig aus und teilt ihn in acht etwa gleichgroße Stücke.
  5. Nun gebt ihr auf jedes Stück ein bis zwei Esslöffel Hack sowie ein paar Stücke von dem Feta.
  6. Schlagt den Teig über und schließt so die Blätterteigtasche. Streicht den Rand mit etwas Wasser ein und drückt die Tasche mit Hilfe einer Gabel zu.
  7. Wiederholt das für alle Taschen.
  8. Schlagt das Ei in eine Tasse auf und verrührt es. Streicht alle Taschen mit dem Ei ein.
  9. Backt die Hack-Feta-Taschen für circa 15 bis 20 Minuten bis sie golfbraun sind.
  10. Lasst sie ein paar Minuten auf einem Rost auskühlen und dann Guten Appetit!

Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

Die Taschen eignen sich gut für eine histaminarme Ernährung. Achtet dann aber darauf, dass das Hack sehr frisch und ausschließlich Rinderhack ist. Zudem sollten der Blätterteig ohne Zusatzstoffe sein.