ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

2 großeBatate(n)
2 großeKartoffel(n), vorwiegend festkochend oder mehlig
1 ELButter
100 mlMilch
1 kleinePeperoni, oder Chilipulver/Cayenne
Salz und Pfeffer
Zimt, gemahlen
Muskat

Verfasser:
Elarin

Das Rezept ist genauso einfach wie normales Kartoffelpüree aber raffinierter.
Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, in leicht gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten kochen. Dabei die Süßkartoffeln ca. 5 min später zugeben, da sie schneller garen. Sind sie gar, das Kochwasser abgießen und die Kartoffeln mit dem Stampfer (nicht mit dem Mixer, das Ganze wird sonst schleimig) pürieren. Butter und die Milch dazugeben und stampfen, bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat.
Die Peperoni aufschlitzen, Kerne entfernen und fein schneiden, unter das Püree rühren. Wer keine Peperoni frisch verwenden will, nimmt gemahlenen Chili oder Cayennepfeffer. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer winzigen(!) Prise Zimt abschmecken.

Das Püree passt super zu Orangenente. Aber auch zu anderen Geflügelgerichten ist es gut als Beilage geeignet.

Arbeitszeit:ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:keine Angabe