ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

100 gSpeck, durchwachsener, geräucherter, gewürfelt
1 EL, gestr.Schweineschmalz
1 großeZwiebel(n), gewürfelt
½ LiterFleischbrühe oder Gemüsebrühe
1Lorbeerblatt
5Wacholderbeere(n)
1 kgSauerkraut
Salz und Pfeffer
1 großeKartoffel(n)
600 gKasseler oder 8 Würstchen

Verfasser:
bärenmama

Den Speck im Schmalz kross braten. Die gewürfelte Zwiebel darin braun anbraten. Mit der Brühe aufgießen und Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazu geben. Das gewaschene und ausgedrückte Sauerkraut dazu geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und das Kraut gut 1,5 Stunden köcheln lassen. Die letzten 20 Minuten Kasseler oder Würstchen nach Wahl und Geschmack auf dem Sauerkraut garen. Eine dicke Kartoffel schälen, reiben, zum Sauerkraut geben und das Kraut nochmal kurz aufkochen lassen.

Am besten schmeckt das Sauerkraut, wenn man es am Vortag kocht und langsam wieder aufwärmt. Außerdem kann man es so gekocht sehr gut einfrieren.

Arbeitszeit:ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:keine Angabe